22. April 2020 06:20

«Investieren in die Schweizer Spitzenposition! Weshalb sich Stiftungen in der Schweiz für Wissenschaft und Forschung engagieren sollten.»

Interview mit Simon Sommer

Die Schweiz nimmt weltweit eine Spitzenposition in Wissenschaft und Forschung ein. Ihre Hochschulen gelten als sehr innovativ und sie pflegt eine äusserst dynamische Forschungstätigkeit. Dies eröffnet grosse Chancen für Stiftungen, sich wirksam und sichtbar zu engagieren. Mit einem Engagement können sie die Zukunft aktiv mitgestalten.

Simon Sommer, wie wichtig ist die Philanthropie für Wissenschaft und Forschung in der Schweiz?

Welches sind die wichtigsten Akteure in Wissenschaft und Forschung?

Lohnt sich die Förderung von Wissenschaft und Forschung für kleine Stiftungen?

Wie gut funktioniert die Philanthropie bei Wissenschaft und Forschung?

Und wo liegen die grössten Herausforderungen in der Förderung von Wissenschaft und Forschung?

Wie kann diesen Herausforderungen begegnet werden?

Wofür spenden Sie persönlich und was ist Ihre Motivation?

Wo sind Sie ehrenamtlich engagiert?

ÜBER DEN AUTOR

Simon Sommer

In seiner bisherigen Funktion als Forschungsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung war Simon Sommer verantwortlich für die Finanzierung von Forschungsprojekten, das Jacobs Foundation Research Fellowship Program, die Interventionsforschung, die jährlichen Jacobs Foundation Konferenzen sowie für Workshops und Symposien auf Schloss Marbach. Er entwickelte und initiierte den Klaus-J-Jacobs-Forschungspreis als grösste und renommierteste Auszeichnung für Forschung zur Kinder- und Jugendentwicklung. Bevor Simon Sommer 2006 zur Jacobs Foundation kam, arbeitete er bei der Volkswagenstiftung in Hannover, Deutschlands grösstem privaten Forschungsförderer, und als Unternehmensberater bei McKinsey & Company in Berlin. Simon Sommer hat einen Abschluss in Kulturwissenschaften und Musikwissenschaft von der Leuphana Universität Lüneburg, Deutschland, und der University of Maryland, College Park, USA.