Der Kinder-Nothilfefonds

Dank dem Kinder-Nothilfefonds können wir unabhängig von der Art der Notsituation einen ersten Hilfseinsatz innerhalb von 48 Stunden nach Eintritt der Krise einleiten. So können Leben gerettet und die Not der betroffenen Bevölkerung gelindert werden.

  • Herausforderung

    Jedes Jahr sind Millionen von Menschen von unterschiedlichen Katastrophen betroffen: Erdbeben, Überschwemmungen, Erdrutsche, Konflikte und Kriege. Die Zahl der Betroffenen steigt aufgrund der Klimaerwärmung und des Bevölkerungswachstums jedes Jahr.

  • Handlungsbedarf

    Die humanitäre Hilfe ist mit logistischen Herausforderungen konfrontiert und braucht Zeit, bis sie vor Ort ist. Denn wir wissen nicht im Voraus, wann und wo die nächste Katastrophe eintreten und ob es ein Erdbeben oder ein Erdrutsch sein wird.

  • Massnahmen

    Ob bei einem Erdbeben in Indonesien, einem Konflikt im Jemen oder bei Ausbrüchen von Masern in S.Sudan: wir sorgen dafür, dass Kinder und ihre Familien geschützt sind, medizinisch versorgt werden sowie ein Dach über dem Kopf und sauberes Wasser haben

  • Kooperationspartner

    Die humanitären Einsätze werden von lokalen Save the Children Teams und unserem breiten Netzwerk vertrauenswürdiger lokaler Partner umgesetzt.

  • Wirkung

    Finden Sie mehr Information über die Wirkung des Kinder-Nothilfefonds im Jahresbericht 2020. https://savethechildren.ch/wp-content/uploads/2021/01/Kinder-Nothilfefonds-Jahresbericht-2020.pdf

  • Besondere Qualität des Projekts;
    Eignung der Organisation

    Wir verfügen über langjährige Erfahrung im Einsatz während Katastrophen und Notsituationen. Unsere Nothilfeteams bestehen aus Experten aus dem Gesundheitsbereich und aus der humanitären Arbeit und sind über die ganze Welt verteilt.