Árbol Co(n)razón

Verein

Der Klimawandel und das massive weltweite Artensterben gehören zu den schwerwiegendsten ökologischen Herausforderungen unserer Zeit. Tropische Wälder spielen in beiden Themen eine zentrale Rolle: sie beherbergen die grösste Artenvielfalt und regulieren das globale Klima. Wir setzen uns für den Erhalt und die Aufforstung tropischer Wälder (mit Fokus auf Lateinamerika) ein. Unterstützen Sie eine unserer naturnahen Aufforstungen, Sensibilisierungsprogramme und die Verbreitung ökologischer Landwirtschaft, welche die sensible Fruchtbarkeit tropischer Böden erhält ökologisches Verständnis schafft und weitere Abholzungen von Regenwald verhindert.

Kontaktinformationen Projekte
  1. Zweck (SHAB)

    Schutz der Artenvielfalt und des Klimas durch Erhalt und Aufforstung tropischer Wäldern (z.B. Regenwald, Trockenwald, Nebelwald usw).

  2. Die wichtigsten Punkte in Kürze

    Der Klimawandel und das massive weltweite Artensterben gehören zu den schwerwiegendsten ökologischen Herausforderungen unserer Zeit. Tropische Wälder spielen in beiden Themen eine zentrale Rolle: sie beherbergen die grösste Artenvielfalt und regulieren das globale Klima. Wir setzen uns für den Erhalt und die Aufforstung tropischer Wälder (mit Fokus auf Lateinamerika) ein. Unterstützen Sie eine unserer naturnahen Aufforstungen, Sensibilisierungsprogramme und die Verbreitung ökologischer Landwirtschaft, welche die sensible Fruchtbarkeit tropischer Böden erhält ökologisches Verständnis schafft und weitere Abholzungen von Regenwald verhindert.

  3. Ziele

    Zusammen mit anderen Organisationen sowie der Zivilgesellschaft möchten wir das Ende der Abholzung von Regenwald und anderen tropischen Wäldern bewirken. Dahinter stehen die beiden grossen Ziele den Klimawandel und den dramatischen Biodiversitätsverlust aufzuhalten. Tropische Wälder spielen in beiden Fällen eine besondere Rolle: sie speichern grosse Mengen CO2 und regulieren darüber hinaus das globale Klima über u.a. Wolkenbildung, Zenitalregenfälle und Passatwinde. Ausserdem sind sie die biodiversesten terrestrischen Ökosysteme.

  4. Grundsätze

    Nachhaltigkeit, Wissenschaft und Bildung. Gewaltfreiheit, Fairness und Zusammenarbeit auf Augenhöhe.

  5. Massnahmen

    Durch Sensibilisierungs-Kampagnen im (zunächst) deutschsprachigen Raum sollen die kaufkräftigen Konsumenten dieser Region zu Tropenwald-freundlichem und insgesamt umweltfreundlichem Konsum motiviert werden. Mithilfe von Sensibilisierungskampagnen in den Lateinamerikanischen Tropen wird den lokalen Bevölkerungen vor Ort der wert ihrer Wälder näher gebracht und deren nachhaltige Nutzung gefördert. Mit Renaturierungen brach-liegender Flächen und ungenutzten Weiden werden neue Lebens- und Rückzugsräume für (bedrohte) Tier- und Pflanzenarten geschaffen. Es handelt sich bei diesen Renaturierungen meist um Aufforstungen mit standorttypischen Gehölzarten. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf die Vernetzung fragmentierter Lebensräume gerichtet, denn die Fragmentierung von Lebensräumen ist neben ihrer Zerstörung Hauptursache für den Artenrückgang - besonders in tropischen Regionen. Zu guter letzt wird die Verbreitung ökologisch nachhaltiger Landwirtschafts-Praktiken vorangetrieben - dafür ist langfristig u.a. der Aufbau eines Landwirtschafts- und Umweltzentrums geplant. Dieses Zentrum soll u.a. als Vorzeige-Betrieb dienen, der verschiedene Formen der ökoligischen Landwirtschaft integriert und lehrt. Gleichzeitig kann dieser Ort zur wissenschaftlichen Forschung, Umweltbildung und für die Koordination und Umsetzung kosteneffizienter Renatirierungsprojekte dienen.

  6. Finanzierung

    Bei unseren Fundraising-Ständen auf der Strasse, die auch zur Sensibilisierung der Gesellschaft dienen, versuchen wir darauf zu achten, dass die Finanzierung unserer Projekte auch der hiesigen Umwelt zu Gute kommt, z.B. durch den Verkauf von Wildbienen-Nisthilfen oder einheimischer Blütenpflanzen-Saatgut. Unsere Finanzierung fusst jedoch auf 3 Säulen: Zuwendungen privater Spender, Förderung durch Stiftungen und wirtschaftliche Unternehmen (Sponsoring).

  7. Unterstützung

    Wir sind primär operativ tätig.

  8. Bankverbindung

    IBAN CH67 0839 2000 1544 1230 9 Freie Gemeinschaftsbank Basel